Nature

Traveling by Airplane with your Dog abroad

Air travel with a dog abroad requires very careful and extensive preparation.

Anyway, before you start planning your trip, you must ask yourself the following fundamental question: Can my dog ​​fly with me in the cabin, or do I want to expose my best friend to the stress in the hold? Are there any alternative solutions, i.e. can you leave your friend with a dog sitter or at home with your family?

If this is not the case, the destination of your trip is important and you should start planning early. In particular, a health check and consultation with a veterinarian is strongly recommended. For example, all countries in the European Union and many other countries in the world require that a microchip be implanted in your pet to identify it as needed, e.g. from a veterinarian at the border. In addition, the vaccinations must be up to date. Inquire about country-specific vaccination regulations and time restrictions, i.e. how many days before entering a foreign country, must the dog be vaccinated. The same applies to quarantine requirements that could be imposed on arrival. Do not forget the “re-import” regulations of your home country after returning from abroad. Another issue that needs to be addressed are possible racial restrictions on some airlines, hotels or even countries and regions. Such restrictions include, but are not limited to, dangerous dogs, large and small dogs, more than one dog, dogs with crouped tails, short-nosed dogs, dog’s age, etc., etc. If you have stopovers or plans for transfers through countries, check also their provisions.

You can find information about the many different restrictions on country-specific websites. Likewise, airlines should be consulted on their requirements and conditions. Finally, your veterinarian should be asked for advice to avoid problems during your trip.

I hope these suggestions are helpful for the planning phase and I wish you and your dog a nice trip.

Flugreisen mit einem Hund ins Ausland erfordern sehr sorgfältige und umfassende Vorbereitungsarbeiten.

Wie auch immer, bevor Sie mit der Planung Ihrer Reise beginnen, müssen Sie sich folgende grundsätzliche Frage stellen: Kann und darf mein Hund mit mir in der Kabine mitfliegen oder möchte ich meinen besten Freund dem Reisestress im Frachtraum aussetzen? Gibt es alternative Lösungen, d.h. Sie lassen Ihren Freund bei einem Hundesitter oder zu Hause bei Ihrer Familie?

Wenn dies nicht zutrifft, ist das Ziel Ihrer Reise wichtig und Sie sollten früh mit der Planung beginnen. Insbesondere wird dringend eine Gesundheitskontrolle und Konsultation mit einem Tierarzt empfohlen. Zum Beispiel verlangen alle Länder in der Europäischen Union und viele andere Länder in der Welt, dass ein Mikrochip in Ihr Haustier implantiert werden muss, um es bei Bedarf zu identifizieren, z.B. von einem Tierarzt an der Grenze. Außerdem müssen die Impfungen auf dem neuesten Stand sein. Erkundigen Sie sich nach landesspezifischen Impfbestimmungen und zeitlichen Einschränkungen, d.h. wie viele Tage vor der Einreise in ein fremdes Land muss der Hund geimpft sein. Gleiches gilt für Quarantäne-Anforderungen, die bei der Ankunft auferlegt werden können. Vergessen Sie auch nicht die “Re-Import” Bestimmungen Ihres Heimatlandes nach der Rückkehr aus dem Ausland. Ein weiterer Punkt, der geklärt werden muss, sind mögliche Rassenbeschränkungen bei einigen Fluggesellschaften, Hotels oder sogar Ländern und Regionen. Solche Einschränkungen umfassen, sind aber nicht beschränkt auf, gefährliche Kampfhunde, große und kleine Hunde, mehr als ein Hund, Hunde mit koupierten Schwänzen, kurznasige Hunde, Alter des Hundes, etc., etc. Wenn Sie Zwischenstopps haben, oder Transfers durch Länder planen, vergessen Sie nicht, auch deren Bestimmungen zu überprüfen.

Informationen zu den vielen verschiedenen Einschränkungen finden Sie auf länderspezifischen Websites. Ebenso sollten Fluggesellschaften für deren Anforderungen und Bedingungen konsultiert werden. Zu guter Letzt sollte Ihr Tierarzt konsultiert werden um Probleme während Ihrer Reise zu vermeiden. 

Ich hoffe, diese Anregungen sind hilfreich für die Planungsphase und wünsche Ihnen und ihrem Hund ein ganz schöne Reise.

 

 

Categories: Blog, Blogroll, Nature, Travel | Tags: , , , , | 3 Comments

Craw steals Credit Card and wants to buy a Train ticket

The video of a Twitter user from Japan proves that crows are intelligent birds. On an ordinary day, at a train station in Tokyo, a travel-loving crow tried to buy a train ticket with a stolen credit card. It can be seen how the crow tries to understand the display of the ticket machine and observes how a traveler next to her paid the fare with a credit card. That should also work for me, the crow has certainly thought and schwups, she stole the perplexed neighbor her credit card. Unfortunately, the payment was not working, the PIN code was missing 🙂 Otherwise it would certainly have been the first time that a crow traveled by train in a highly official way 🙂 🙂

Das Video eines Twitter-Users aus Japan beweist das Krähen intelligente Vögel sind. An einem gewöhnlichen Tag in einer Bahnstation in Tokyo versuchte eine reisefreudige Krähe mit einer gestohlenen Kreditkarte ein Bahnticket zu kaufen. Es ist zu sehen wie die Krähe versucht den Display des Ticketautomaten zu verstehen und beobachtet wie eine Reisende am Automaten nebenan den Fahrpreis mit der Kreditkarte bezahlt. Das sollte doch auch bei mir gehen hat sich die Krähe sicherlich gedacht und schwups stahl der verdutzten Nachbarin ihre Kreditkarte. Leider hat die Bezahlung nicht funktioniert, es fehlte der PIN-Code 🙂 Es wäre sonst sicherlich das erste Mal gewesen, dass eine Krähe mit einem Zug hochoffiziell auf Reisen gegangen wäre 🙂 🙂

 

 

Categories: Blog, Blogroll, Nature, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

Bulgaria Wine Tours – Rolandomio‘s Selection

BB586B0F-9C77-4D80-96D7-E04ECC01CD5BAt Bulgaria Wine Tours, we organize full-service wine tours to Bulgaria but there is much more to it than simply tasting wines. Our tours combine wine tastings and winery visits with the cultural heritage, history, cuisine and nature of Bulgaria. We like to call ourselves a a tour operator that focuses on wine & food tourism with a touch of cultural and rural tourism. You do not have to be a wine connoisseur to enjoy our tours. Our tours are enjoyable and accessible to anyone who prefers vacations with a heavy focus on wine, food and culture. For those who are wine connoisseurs or would like to organize a tour for wine club or group of wine professionals, we take great pride on offering special interest tours that focus exclusively on wine and food. Get in touch for a customized tour itinerary that fits all of your needs.

Bulgaria Wine Tours offers guided private or group tours in Bulgaria’s wine regions.

Contact Bulgaria Wine Tours

Dear Travelers, in order to to get in touch with Bulgaria Wine Tours, please write us an E-Mail: info@bulgariawinetours.com or contact us through our website: http://www.bulgariawinetours.com

 

 

Bei Bulgarian Wine Tours organisieren wir Full-Service-Wein-Touren nach Bulgarien, aber es gibt viel mehr als nur Weine zu probieren. Unsere Touren verbinden Weinproben und Weingüterbesuche mit dem kulturellen Erbe, Geschichte, Küche und der Natur Bulgariens. Wir nennen uns gerne einen Reiseveranstalter, der sich auf den Wein- und Lebensmittel-Tourismus mit einem Hauch von Kultur- und Landtourismus konzentriert. Sie müssen kein Weinkenner sein, um unsere Touren zu genießen. Unsere Touren sind angenehm und zugänglich für jeden, der Urlaub mit einem starken Fokus auf Wein, Essen und Kultur bevorzugt. Für diejenigen, die Weinkenner sind oder eine Tour für einen Weinclub oder eine Gruppe von Weinprofis organisieren möchten, sind wir sehr stolz darauf, spezielle Interessen-Touren anzubieten, die sich ausschließlich auf Wein und Essen konzentrieren. Kontaktieren Sie uns für eine maßgeschneiderte Reiseroute, die all Ihren Bedürfnissen entspricht.

Bulgarian Wine Tours bietet geführte private oder Gruppenreisen in Bulgariens Weinregionen an.

150FD7A3-4E30-4634-AB81-A8E7A2909C91

Kontakt Bulgaria Wine Tours

Liebe Reisende, um mit Bulgaria Wine Tours in Kontakt zu treten, schreiben Sie uns bitte ein E-Mail: info@bulgariawinetours.com oder kontaktieren Sie uns über unsere Website: http://www.bulgariawinetours.com

 

Categories: Blog, Blogroll, Bulgarien, Nature, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

Art & Travel: Irene Mueller (ArtspaceIrene) is convinced „trees never die“

Saint Barthélemy (or St. Barth, St. Barths, St-Barts) is a small Caribbean island in the French West Indies (FWI) with an area of approximately 25 square kilometers and about 9000 inhabitants. The capital, with its beautiful natural harbor, is Gustavia. Before the end of the Napoleonic wars, St. Barth was for a short time a Swedish colony, but later fell back to France. The language, cuisine and culture are clearly French, i.e. you will not miss the typical French croissant in St. Barth. The island is a very popular tourist destination; and especially in the wintertime the beautiful and the rich are bustling there.

The Saline – Before the time of tourism, the few islanders lived on fishing, breeding livestock, growing cotton and extracting salt. On the road to one of the most beautiful beaches on the island (saline) is an old salt marsh that was exploited until the 1970s. Today, this saline is a unique ecosystem and considered a sanctuary and breeding ground for rare freshwater and seawater birds. But in the salt marsh are still quite different beauties, there are from the salt over the decades gnawed and preserved tree trunks, trees that once here, in this place, the tired and thirsty salt pickers their shadow ghost donated.

The artist Irene Mueller (ArtspaceIrene) was inspired by these “trees” and has expressed it in her Artist Statement as follows:

“As an artist, I’m interested in mother nature and the relationship between people and the universe. I try to understand and express the visible and the invisible in my work. Constant change is the law of nature. I think it is necessary to look deeper into nature so that we can avoid the sadness that might come first. To further understand that life finds new ways and forms to exist and to find the beauty and the richness in this transformation process.

Between 2013 and 2017, I painted a series of pictures on my current topic “Trees never die”. The subjects are trees, which were destroyed from the salt of a saline in pc. Barth. When I saw these trees, they appeared dead, undressed, helpless to move, but they immediately touched me with their elegance, grace and sophistication. I felt their desire to live, so I revived them in a different form, in the world of surreality, to be different, to be immortal. ”

The new life of the „trees“ – These trees, or their pictures, shone in their full splendor on various exhibitions, including the Grand Palais in Paris, at the Biennale in Florence, the Triennale in Rome or the Arte Salerno; Some found their way into private collections, others are still waiting for a new home.

Art Critic for Irene Mueller – The Video Review “Full Art Immersion”, by the art critic Federico Caloi

Contact with the Artisthttp://www.artspaceirene.com

 

 

Saint Barthélemy (oder St. Barth, St. Barths, St-Barts) ist eine kleine Karibische Insel in den Französischen West Indies (FWI) mit einer Fläche von ca. 25 Quadratkilometern und ungefähr 9000 Einwohner. Die Hauptstadt, mit ihrem wunderschönen natürlichen Hafen, ist Gustavia. Vor dem Ende der Napoleonischen Kriege war St. Barth für eine kurze Zeit eine schwedische Kolonie, fiel später aber wieder zurück an Frankreich. Die Sprache, Küche und Kultur sind eindeutig Französisch, d.h. Du wirst in St. Barth den typischen französischen Croissant nicht vermissen. Die Insel ist ein sehr beliebtes Touristenziel; und vor allem in der Winterzeit tummeln sich dort die Schönen und Reichen.

Die Saline – Vor der Zeit des Tourismus lebten die wenigen Insel-Bewohner vom Fischfang, der Aufzucht von Nutztieren, dem Anbau von Baumwolle und der Gewinnung von Salz. Auf der Strasse zu einem der schönsten Strände der Insel (Saline) liegt eine alte Salzmarsch die bis in 1970er Jahre ausgebeutet wurde. Heute ist diese Saline ein einzigartiges Ökosystem und gilt als Zufluchtsort und Brutstätte für seltene Süsswasser und Seewasservögel. Aber in der Salzmarsch befinden sich noch ganz andere Schönheiten, es sind vom Salz über die Jahrzehnte zermürbten und konservierten Baumstämme, Bäume die einst hier, an diesem Ort, den müden und durstigen Salzpflückern ihren Schatten Gespenst gespendet haben.

Artspaceirene

Artist painter Irene Mueller is convinced “trees never die“

Die Kunstmalerin Irene Mueller (ArtspaceIrene) hat sich von diesen „Bäumen“ inspirieren lassen und drückt es in ihrem Artiststatement wie folgt aus:

„Als Künstlerin interessiert mich die Mutter Natur und die Beziehung zwischen Menschen und dem Universum. Ich versuche das Sichtbare und Unsichtbare in meinen Arbeiten zu verstehen und auszudrücken. Stetige Veränderung ist das Gesetz der Natur. Ich glaube, es ist notwendig, die Natur tiefer zu sehen, damit wir die Traurigkeit vermeiden können, die einem zuerst begegnen könnte. Weiter zu verstehen, dass das Leben neue Wege und Formen findet, um zu existieren und die Schönheit und den Reichtum in diesem Transformationsprozess zu finden.

Ich malte zwischen 2013 und 2017 eine Serie von Bildern zu meinem dann aktuellen Thema “Bäume sterben nie”. Die Sujets sind Bäume, die aus dem Salz einer Saline in St. Barth zerstört wurden. Als ich diese Bäume sah, erschienen sie wie tot, entkleidet, hilflos sich zu bewegen, aber sie berührten mich sofort mit ihrer Eleganz, Grazie und Raffinesse. Ich spürte ihren Wunsch zu leben, also belebte ich sie in einer anderen Form, in der Welt der Surrealität, um anders zu sein, um unsterblich zu sein.“

Saline St. Barth

The Salt Marsh or Saline in St. Barth

Das neue Leben der Bäume – Diese Bäume, respektive deren Bilder, erstrahlten in ihrer vollen Pracht an verschiedensten Ausstellungen, unter anderem im Grand Palais Paris, an der Biennale in Florenz, der Triennale in Rom oder der Arte Salerno; einige fanden ihren Weg in Privatsammlungen, andere warten noch auf ein neues Zuhause.

Konakt mit dem Künstlerhttp://www.artspaceirene.com

Categories: Art, Blog, Blogroll, Kunst, Kunstmaler, Nature, St. Barth, Travel | Tags: , , , , , , , , , , | 4 Comments

The Rhine Fall in Switzerland

The Rhine Fall in Switzerland is one of the three largest waterfalls in Europe. It has a height of 23 meters and a width of 150 meters. With a normal water supply, about 400 cubic meters of water per second fall over the rocks.

On both sides of the Rhine you can reach viewing platforms with a spectacular view of the Rhine Fall. At the Rhine Fall‘s basin in Neuhausen (canton Schaffhausen) lies the castle Wörth. From there you can reach the middle rock of the Rhine Fall with a small boat and marvel at the falling mass of water after ascending the viewing platform on this rock via small steps. On the Zurich side you can reach the viewing platforms over the castle Laufen. There is ample parking for the visitors and the visit is chargeable.

Der Rheinfall in der Schweiz ist einer der drei größten Wasserfälle Europas. Er hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Bei einer normalen Wasserversorgung fallen etwa 400 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen.

Auf beiden Seiten des Rheins erreichen Sie Aussichtsplattformen mit einem spektakulären Blick auf den Rheinfall. Am Rheinfallbecken in Neuhausen (Kanton Schaffhausen) liegt das Schloss Wörth. Von dort aus kann man mit kleinen Booten den mittleren Felsen des Rheinfalls erreichen und, nach dem Aufstieg über kleine Stufen, die fallenden Wassermassen bestaunen. Auf der Zürcher Seite gelangt man zu den Aussichtsplattformen über die Burg Laufen. Es gibt genügend Parkplätze für die Besucher und der Besuch ist kostenpflichtig.

The Rhine Fall in Switzerland is one of the three largest waterfalls in Europe. It has a height of 23 meters and a width of 150 meters. With a normal water supply, about 400 cubic meters of water per second fall over the rocks.

Categories: Blog, Blogroll, Nature, Switzerland, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | 6 Comments

Iguana delicatissima

Today, we received a visit of a Lesser Antillean Iguana (Iguana delicatissima) that is endangered by our civilization and by the agressive “green” Iguana (Iguana iguana) which arrived on the caribbean islands through the animal trade. From the 17 islands of the West Indies, only 7 are hosting a viable population of the “native” and rare species Iguana delicatissima.

Heute hat uns ein kleiner Antillen-Leguan (Iguana delicatissima) besucht. Dieses Reptil wird von unserer Zivilisation und dem aggressiven “grünen” Leguan (Iguana Iguana) welcher durch den Tierhandel auf die karibischen Inseln gekommen ist, stark bedroht. Von den 17 Westindischen Inseln beherbergen nur noch gerade 7 eine lebensfähige Population dieser seltenen „einheimischen“ Spezies Iguana delicatissima.

Iguana delicatissima

Iguana delicatissima

Categories: Blog, Nature, St. Barth, Travel, Weltreisen | Tags: , , | 1 Comment

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: